Qualifikationen

Nach humanistischem Abitur Medizinstudium und Promotion an der Universität Erlangen/Nürnberg sowie Grundstudium der Pharmazie & Soziologie (1966-1972)

Facharzweiterbildung an der Universitätsfrauenklinik Ulm (Prof.Dr. med. Chr.Lauritzen) und Münster (Prof. Dr. med. H.P.G. Schneider (1973-1978)

Habilitation für das Fach Frauenheilkunde & Geburtshilfe (1979) und Ernennung zum Privat-Dozenten (1979) Klinische (u.a. als Oberarzt) und wissenschaftliche endokrinologische Tätigkeit seit 1974

Stipendiat der Dt. Forschungsgemeinschaft und mehrmals Visiting Professor am Department für Physiology (Prof. Dr. med. Henry Friesen) an der Universität von Manitoba, Winnipeg, Kanada mit Forschungsschwerpunkt Prolaktin und menschlische Fortpflanzung

Ausgewiesene Schwerpunkte

Seit 1981 ausschließlich in Praxis tätig auf dem Gebiet „gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin“ mit Akkreditierung an der Ärztekammer Hamburg

besondere Aspekte der Schilddrüsenfunktion bei der Frau während unterschiedlicher Lebensabschnitte (Pubertät, Kontrazeption, Schwangerschaft, gehäufte Fehlgeburten, Wochenbett, Wechseljahre, Senium)

Früherkennung von SD- Funktionsstörungen d. Neugeborenen

Pubertätsstörungen, insbesondere auch bei genetisch bedingten chromosomalen Veränderungen, wie z.B. Ullrich-Turner- Syndrom.

Minder- und Hochwuchs bei Kindern und Jugendlichen

jegliche Art von Fortpflanzungsstörungen unter bes. Berücksichtigung der Psychosomatik (Zusammenarbeit mit Frau Prof. K. Christiansen), von Schilddrüsenerkrankungen (s.o.), Assistierter reproduktionsmedizinischer Anwendungen wie z.B. In-vitro-Fertilisation (IvF) und ICSI; so wurde von dem von Prof. Dr. med. H. G. Bohnet geleiteten Team das erste IvF-Baby Hamburgs 1984 „generiert“, was 1985 als 4. Kind Deutschlands geboren wurde.

Individuelle abgestimmte „Hormonersatztherapie“ in den Wechseljahren unter Berücksichtigung des Größen-Gewichts- Verhältnisses, des Stoffwechsels (Metabolisches Syndrom) u.a.

Analyse von persönlicher Leistungsminderung durch endokrine altersbedingte Veränderungen etc.

Genehmigungen

Qualifikation zur fachgebundenen genetischen Beratung gemäß Gendiagnostikgesetz

Mitgliedschaften

Beiratsmitglied des Forum Schilddrüse e.V.

Beiratsmitglied des Arbeitskreis Jodmangel

Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie u. Geburtshilfe

Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie u. Sektion Schilddrüse

Deutsche Gesellschaft für Reproduktionsmedizin

Amerikanische Gesellschaft für Endokrinologie

Amerikanische Gesellschaft für Reproduktionsmedizin

Britische Gesellschaft für Endokrinologie

Publikationen

Mehr als 300 wissenschaftliche Vorträge

Mehr als 150 Originalpublikationen, davon die Hälfte als Erstautor.

Mehr als 50 Buchkapitel, davon die Hälfte als Erstautor